Veröffentlichung der Projektthemen

Die Projektthemen für das Sommersemester 2022 werden ab dem 01.04.2022 auf dieser Seite zur Verfügung gestellt. Ab diesem Zeitpunkt wird auch das Online-Bewerbungsformular zugänglich sein, über welches Sie sich auf die Projekte bewerben können.

Die Bewerbungsfrist, bis zu der Sie sich dann auf die Projekte bewerben können ist der 10.04.2022 bis 23:59 Uhr

 

Projekt 1

Projekt 1: Virtual Character Interaction with Physical World Objects in Augmented Reality

Problemstellung:

The interaction capabilities of virtual avatars, e. g. virtual robots or aliens, in today’s Augmented Reality are limited. Detecting simple geometric primitives, e. g. planar surfaces, allows avatars to dance on the floor, but not to interact in more meaningful ways.

In this project, students shall implement an Augmented Reality system, where virtual characters can sit down on chairs and couches and lay-down on beds. The system will comprise components 1) to detect relevant objects, 2) render a virtual character in the scene 3) playback an animation of the virtual character interacting with the relevant object (e. g. sitting down). Possibly, the project developing a motion-capturing pipeline to create the animation.

References

Anforderungen an die Projektgruppe:

  • Methodische Konzeptualisierung

Voraussetzungen:

  • Studierende der Wirtschaftsinformatik oder Angewandten Informatik im Bachelor mit mindestens 90 CP oder im Master (Standard/Pflicht)
  • Willingness to learn in the domain of augmented reality and computer graphics is required.

Zielgruppe: Bachelor- oder Masterstudierende 

Sprache: Deutsch oder Englisch 

 

Projekt 2

Projekt 2: Augmented Reality for Gimbal-Assisted Smartphone Video Shooting

Problemstellung:

Gimbals allow to stabilize a moving camera while shooting short but dynamic video. However, getting the gimbal to focus on the correct objects during the shoot is difficult.

In this project, students shall implement an Augmented Reality system, that allows 1) to capture the physical scene using an AR app 2) define a desired camera trajectory in the computer in a 3D software 3) assist the user in following the specified camera trajectory using an AR app.

References

  • Nägeli, Tobias, et al. "Real-time planning for automated multi-view drone cinematography." ACM Transactions on Graphics (TOG) 36.4 (2017): 1-10.
  • Gebhardt, Christoph, and Otmar Hilliges. "Optimization-based User Support for Cinematographic Quadrotor Camera Target Framing." Proceedings of the 2021 CHI Conference on Human Factors in Computing Systems. 2021.
  • Ashtari, Amirsaman, et al. "Capturing subjective first-person view shots with drones for automated cinematography." ACM Transactions on Graphics (TOG) 39.5 (2020): 1-14.

Anforderungen an die Projektgruppe:

  • Methodische Konzeptualisierung

Voraussetzungen:

  • Studierende der Wirtschaftsinformatik oder Angewandten Informatik im Bachelor mit mindestens 90 CP oder im Master (Standard/Pflicht)
  • Willingness to learn in the domain of augmented reality and computer graphics is required.

Zielgruppe: Bachelor- oder Masterstudierende 

Sprache: Deutsch oder Englisch 

 

Projekt 3

Projekt 3: Erstellung von Lernvideos für eine Lernplattform

Problemstellung:

We Learn in Bits ist ein Programm des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und integrierte Informationssysteme der Universität Duisburg-Essen welches es sich zum Ziel gemacht hat, Studierenden die Bedienung von SAP Systemen schon vor dem Berufseinstieg näher zu bringen.

Enterprise Systems bilden mittlerweile das Herzstück in vielen Unternehmen ab. Gerade in Zeiten der Digitalisierung gewinnen Systeme wie das SAP S/4HANA zunehmend an Bedeutung. Dabei ist das Controlling einer der wichtigsten Bestandteile.

Bedingt durch diesen Trend können Kompetenzen für den Umgang mit SAP S/4HANA für Berufseinsteiger ein entscheidender Wettbewerbsvorteil sein. Dieses Bestreben verfolgt auch „We Learn in Bits“. Dabei sollen die SAP Kenntnisse zunächst auf theoretischer Ebene aufgebaut werden und auf dieser Basis praktisch am Live-System umgesetzt werden.

Der Einsatz von Multimedia im E-Learning bietet sich an und ermöglicht es, die Lerninhalte den Lernenden effektiv darzubringen. Theorien die dies belegen sind beispielsweise die Media Richness Theory oder die Fuzzy Trace Theory.

Ihre Aufgabe ist es nun, kurze (Animations-)Videos zu erstellen, anhand derer wichtige Basiskonzepte, wie der gesamte Materialfluss im Unternehmen, die unterschiedlichen Prozesse und die Stammdaten erläutert werden.

Anforderungen an die Projektgruppe:

  • Analyse der theoretischen Inhalte
  • Konzeptuierung der Videos/Inhalte zu den einzelnen Prozessen
  • Erstellung eines Projektplans und Verteilung der Aufgaben auf die Gruppenmitglieder
  • Erstellung der Videos

Voraussetzungen:

  • Studierende der Wirtschaftsinformatik oder Angewandten Informatik im Bachelor mit mindestens 90 CP oder im Master (Standard/Pflicht)
  • Erfahrungen im Umgang mit der Erstellung von Animationsvideos / Videoschnittsoftware ist vorteilhaft.  

Zielgruppe: Bachelor- oder Masterstudierende 

Sprache: Deutsch oder Englisch 

 

Projekt 4

Projekt 4: Neugestaltung einer Webseite und Neukonzeption der dahinterliegenden Datenbank für einen Rassehundeverein

Problemstellung:

Der Deutsche Teckelklub 1888 e.V. (DTK) stellt seinen Mitgliedern mit seiner Webseite eine breite Informationsplattform zur Verfügung, auf der sich die Mitglieder und Interessierte sich über den Rassehund Dackel, die Zucht, den Verein an sich, die Aktivitäten des Vereins (Zuchtschauen, Prüfungen, Ausstellungen) und weitere News informieren können. Ferner findet sich auf der Seite ebenso eine Aufstellung darüber, welche Ortsgruppen es gibt. Mitglieder und Interessierte können sich auf den Seiten zudem über aktuelle Würfe, Deckmeldungen und Deckrüden informieren. Auch gibt es einen kleinen Onlineshop in dem die Mitglieder Merchandise Artikel rund um den Dackel und den DTK erwerben können.

Für die Züchter, Deckrüdenbesitzer und die einzelnen Ortsgruppen gibt es zudem eine Datenbank – das sog. Zuchtbuch Online, in der die Informationen zu sämtlichen Dackeln jeglicher Größen und Haararten geführt werden. Die Informationen die das Zuchtbuch Online enthält umfassen Prüfungen, Würfe, Ausstellungsberichte, Gesundheitsergebnisse, Titel und alle möglichen weiteren Informationen – es gibt sogar die Möglichkeit ein Bild des jeweiligen Dackels zu hinterlegen.

Für die Ortsgruppen gibt es ein Prüfungs- und Ausstellungsmanagement, in dem die Ergebnisse der jeweiligen Veranstaltung online gepflegt werden können (wobei der Datentransfer nur teilweise funktioniert und sehr fehleranfällig ist.

Da die gesamte Lösung historisch gewachsen ist, ist sie wenig integriert. Es gibt einige unüberbrückte (oder nur rudimentär überbrückte) Schnittstellen und die Informationen sowohl aus dem Zuchtbuch-Online als auch auf der Webseite an sich sind nur mühsam zu finden.

Der Wunsch der Mitglieder und der Mitarbeiter aus der Geschäftsstelle besteht nun darin, die Webseite neu zu gestalten, sodass die Informationen für Jedermann schnell und einfach auffindbar sind und die Datenbank so neu zu konzeptionieren, sodass sowohl die Züchter, als auch die Ortsgruppen und die Geschäftsstelle mit einer einzigen Lösung arbeiten, die das manuelle Pflegen der Daten hinfällig macht.


Da der DTK 1888 e.V. dafür keine Ressourcen zur Verfügung hat, werden Sie nun als Projektgruppe beauftragt, dieses Problem zu lösen. Ihre Aufgabe ist es nun, die Anforderungen aufzunehmen und aus ersten Prototypen eine Webseite mit dahinterliegender Datenbank zu erstellen.

Anforderungen an die Projektgruppe:

  • Erstellung eines Projektplans und Verteilung der Aufgaben auf die Gruppenmitglieder
  • Erstellung einer Anforderungsanalyse
  • Erstellung von User Journeys für die Seite und die Datenbank
  • Auseinandersetzung mit den Eigenschaften der Daten und wie sie repräsentiert werden können
  • Aufbau einer Datenbank (technisch und konzeptionell)
  • Website-Gestaltung

Voraussetzungen:

  • Studierende der Wirtschaftsinformatik oder Angewandten Informatik im Bachelor mit mindestens 90 CP oder im Master (Standard/Pflicht)
  • Vorkenntnisse in Frontend-Entwicklung und SQL erforderlich  

Zielgruppe: Bachelor- oder Masterstudierende 

Sprache: Deutsch oder Englisch