IIS: Aktuelle Meldungen https://www.iis.wiwi.uni-due.de/ Aktuelle Meldungen für: Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und integrierte Informationssysteme, Universität Duisburg-Essen de IIS: Aktuelle Meldungen https://www.iis.wiwi.uni-due.de/ https://www.iis.wiwi.uni-due.de/ Aktuelle Meldungen für: Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und integrierte Informationssysteme, Universität Duisburg-Essen TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Mon, 23 Jan 2023 19:20:54 +0100 IIS Talents: Unternehmensevent bei EY https://www.iis.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-talents-unternehmensevent-bei-ey-23182/?no_cache=1 Am 26.01.2023 lädt EY die Teilnehmer des IIS-Talents zu sich nach Düsseldorf ein: Auf die Teilnehmer warten ein spannender Fall zum Thema Controlling in der IT. Außerdem erleben sie einen typischen Tag eines EY Beratenden und können den Nachmittag beim anschließenden Get-together gemeinsam mit... M.Makoski@t-online.de Mon, 23 Jan 2023 19:20:54 +0100 Herzlichen Glückwunsch zur Promotion, Marek! https://www.iis.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/herzlichen-glueckwunsch-zur-promotion-marek-23176/?no_cache=1 Wir gratulieren unserem langjährigen Mitarbeiter Marek zur bestandenen Promotion! Marek hat nun seine Tätigkeit bei uns am Lehrstuhl beendet und wird in der Schweiz bei McKinsey tätig sein. Wir wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft und bedanken uns für die schönen gemeinsamen Jahre am... Wir gratulieren unserem langjährigen Mitarbeiter Marek zur bestandenen Promotion!

Marek hat nun seine Tätigkeit bei uns am Lehrstuhl beendet und wird in der Schweiz bei McKinsey tätig sein.

Wir wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft und bedanken uns für die schönen gemeinsamen Jahre am Lehrstuhl!

 

Das Thema seiner Promotion: A Machine Learning Marketplace for Federated Learning

Abstract: 

As the importance of machine learning (ML) in technology has increased over past years, it is important to understand each application and its implications for ML individually. As a sample application of ML, demand forecasts occupy a special position in industry and retail and are used in numerous optimization activities, such as price optimization. In past years, demand forecasting has transformed the way retailers and industry replenish their goods. From a manual process, forecast-driven replenishment processes are now used. While this process has very few requirements for the ML-based demand forecast, this changes when further processes are transformed. While optimizing prices, demand forecasting requires elasticity regarding optimization objectives. When ML methods are used for demand forecasting, there must be sufficient data to learn the proper elasticity requirements. To overcome the problem of missing historical data resulting in low elasticity and thus bad optimization performance, we present a method for transferring knowledge between articles and companies to train shared ML models. For the first time, we are able to optimize prices without generating historical demand data for all possible prices. Evaluations of a design science project show that federated learning with neural networks achieves good forecasting accuracy and high elasticity.

 

]]>
buschjan@yahoo.de Sat, 14 Jan 2023 16:02:19 +0100
IIS-Talents: Workshop zum Thema "End-to-End AI Application" mit EVACO https://www.iis.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-talents-workshop-zum-thema-end-to-end-ai-application-mit-evaco-23167/?no_cache=1 Matthias Wiciok, EVACO, beschreibt was die IIS-Talents-TeilnehmerInnen erwartet: "Wir widmen uns in dem Workshop dem Gebrauchtwagenmarkt aus dem Vereinigten Königreich aus dem Jahr 2020 und werden an diesem Beispiel Hands-on Data Science Konzepte durchsprechen. Beginnend bei den Daten... Matthias Wiciok, EVACO, beschreibt was die IIS-Talents-TeilnehmerInnen erwartet:

"Wir widmen uns in dem Workshop dem Gebrauchtwagenmarkt aus dem Vereinigten Königreich aus dem Jahr 2020 und werden an diesem Beispiel Hands-on Data Science Konzepte durchsprechen. Beginnend bei den Daten werden wir über verschiedene Algorithmen ein finales Modell entwickeln und eine AI Applikation erstellen, mit der dann Fahrzeuge im Wert geschätzt werden können."

]]>
eichner.dennis@gmx.net Tue, 10 Jan 2023 17:23:08 +0100
Gastvorträge im Januar 2023 https://www.iis.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/gastvortraege-im-januar-2023-23158/?no_cache=1 Liebe Studierende, gerne möchten wir Sie zu unseren Gastvorträgen im Rahmen der Module Management of Large Enterprise Systems (MLES) und Retail Enterprise Systems (RES) einladen: Am 18.01.2023 von 10:15-11:45 Uhr ist Timo Eggengoor (Senior SAP Consultant) von mindsquare zu Besuch. Er wird... Liebe Studierende,

gerne möchten wir Sie zu unseren Gastvorträgen im Rahmen der Module Management of Large Enterprise Systems (MLES) und Retail Enterprise Systems (RES) einladen:

Am 18.01.2023 von 10:15-11:45 Uhr ist Timo Eggengoor (Senior SAP Consultant) von mindsquare zu Besuch. Er wird einen Vortrag zum Thema "SAP On-Premise vs. SAP Cloud und Salesforce" halten. Der Vortrag findet in R09 R04 H02 statt.

Am 25.01.2023 von 16:15-17:45 Uhr sind Martin Slawik (Head of CRM IT Digital Technologies) und Louisa Böhm (Senior Talent Acquisition Specialist) von Douglas zu Besuch. Sie werden einen Vortrag zum Thema "The Code behind Beauty - Wie Douglas sich vom Filialisten zum E-Commerce Powerhouse gewandelt hat" halten. Der Vortrag findet in R09 R04 H02 statt.

Am 02.02.2023 von 14:15-15:45 Uhr sind Marc Wennmann (Partner Technology Transformation) und Fabio Petzke (Consultant Technology Consulting) von EY zu Besuch. Sie werden einen Vortrag zum Thema "Aufsatz, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren bei der Einführung von (Retail) Enterprise Systems" halten. Der Vortrag findet in R09 R04 H02 statt.

"Nahezu keine Branche hat in der heutigen Zeit eine so enorme Herausforderung zu überwinden wie der stationäre Handel. Aus diesem Grund ist eine Neuausrichtung der Einzelhändler im Hinblick auf die digitale Transformation unausweichlich. Enterprise Systeme können Unternehmen u.a. dabei helfen, die Abläufe im Unternehmen und eingesetzte Technologien zu optimieren, die Automatisierung und Integration von Workflows zu steigern, sowie die Flexibilität und die Transparenz im Unternehmen zu erhöhen. Damit kann die Einführung von Enterprise Systemen im Rahmen einer Transformation einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Produktivität leisten. Doch warum erreichen viele Transformationsprojekte ihre Ziele nicht, was sind dabei die Herausforderungen und Erfolgsfaktoren? Diese Fragestellungen und Antworten behandeln wir in unserem Vortrag „Aufsatz, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren bei der Einführung von  Enterprise Systems im Handel“

 

Alle interessierten Studierende können an den Gastvorträgen teilnehmen! Wir bitten um vorherige Anmeldung unter sekretariat (at) iis-lehrstuhl.de

]]>
sarah.seufert@iis-lehrstuhl.de Wed, 04 Jan 2023 10:31:26 +0100
IIS-Talents: Erfahrungsberichte zum Event bei PwC https://www.iis.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-talents-erfahrungsberichte-zum-event-bei-pwc-23149/?no_cache=1 Corvin Schmeier, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke: "Wir haben 50 Mio. € von der Mazebank gestohlen. Auf dem IIS-Talents-Event von pwc haben wir an einem Cyber Escape Game teilgenommen. Wir mussten dort in 2er-Teams eine Kaution von 50 Mio. € für... Corvin Schmeier, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke:

"Wir haben 50 Mio. € von der Mazebank gestohlen.

Auf dem IIS-Talents-Event von pwc haben wir an einem Cyber Escape Game teilgenommen. Wir mussten dort in 2er-Teams eine Kaution von 50 Mio. € für den Hacker klauen, der uns engagiert hat.

Von jenem Hacker wurden wir per Mail über die erforderlichen Schritte instruiert. So mussten wir URLs abgreifen, XSS anwenden, Cookies abgreifen oder eine SQL Injection durchführen. Am Ende natürlich mit dem Ziel die 50 Mio. € von einem bestimmten Konto, auf das des Hackers zu überweisen.

Ein sehr spannendes und aktuelles Thema, auch wenn ein solcher Angriff bei heutigen Systemen in der Regel abgewehrt wird.

Zusätzlich zum Cyber Escape Game gab es vorher noch drei sehr spannende Vorträge zu den Themen: Process Mining, Blockchain und dem Digital Operational Resilience Act (DORA).

Im Process Mining haben wir anhand eines Kreditprozesses beispielhaft Performance und Compliance Analysen des Prozesses einsehen können. Des Weiteren ging es um die Frage welche Metriken sich zur Beurteilung von Prozessen eignen.

Im Vortrag zu Blockchain und Crypto wurde auf die Nutzungsmöglichkeiten von Blockchain eingegangen und sich ganz besonders mit der Frage auseinandergesetzt, auf welche Bereiche der Technologie sich Unternehmen aktuell fokussieren.

Im Vortrag über den Digital Operational Resilience Act haben wir einen Einblick in die aktuelle Gesetzgebung bekommen. Es geht dabei um die Frage der Regulierung und Aufrechterhaltung von digitalen Systemen, und um das Management, die Erkennung und Behandlung von Cyber Risks."

 

Falco Korn, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke:

"Das zweite Event im Dezember bei PWC in Essen war passend zum Monat wie ein großartiges Geschenk. Da mir dieses Unternehmen bislang nur als eines der Big Four bekannt war, war ich sehr gespannt darauf, einen Einblick hinter den Vorhang der Wirtschaftsprüfungsgesellschaftswelt zu erhaschen.

Wir trafen uns in PWC‘s Gebäude gegenüber der Essener Philharmonie. Dort wurden wir wärmstens empfangen und entlang modern eingerichteter Büros in einen Konferenzraum mit Top-Aussicht über Essen geführt. Nach einer kurzen Einführung über das Unternehmen sowie Vorstellung der teilnehmenden Mitarbeiter und den zugehörigen Abteilungen, wurden spannende und aktuelle IT-Themen präsentiert.

Den Beginn machte Process Mining: „Wie schafft es eine Bank überhaupt die Vergabe von Krediten zu optimieren; welche Systeme spielen hierbei eine Rolle und welche Probleme tauchen wann und wo auf? Und: Wie können wir diese lösen?... Müssen wir diese lösen?“ Mit Hilfe konkreter Beispiele und Visualisierung durch die Software celonis wurde das Thema uns allen verständlich dargestellt.

Als Nächstes wurde ein sehr kontrovers diskutiertes Thema vorgestellt: Kryptowährungen. Auch hier unterstützt PWC verschiedene Unternehmen in allerlei Belangen. Das unterstützte das große Engagement für hoch-moderne Technologien und Vorgehen, mit denen man hier in Kontakt kommen kann.

Der letzte Vortrag handelte vom Digital Operational Resilience Act (DORA). Dahinter verbirgt sich ein neues Regelwerk der EU zur Sicherstellung eines effektiven Managements von Cybersicherheit und der damit verbundenen Aufrechterhaltung eines widerstandsfähigen Betriebs. Hiermit wurde der passende Übergang für den nächsten Teil des Events gesetzt: Das Cyber-Escape-Game.

Für das Cyber-Escape-Game teilten wir uns in Zweier-Gruppen auf. Ziel des Spiels war es, an 50 Mio. € zu kommen, dabei unentdeckt zu bleiben und das am besten auch noch möglichst schnell – mit Hilfe von Cyber-Attacken. Ganz interaktiv wurden wir in einer virtuellen Umgebung an unterschiedliche Arten von Angriffen herangeführt: SQL-Injektionen, Brute Force Angriffe, XSS-Angriffe und weitere. Durch die rätselhafte Aufmachung musste man scharfsinnig überlegen, wie man nun Schritt für Schritt an das Ziel kommt. Letztlich haben wir es alle erfolgreich gemeistert und hatten jede Menge Spaß dabei!

Nach dem aufregenden Spiel ging es zuletzt in ein naheliegendes Restaurant zum lockeren Austausch zwischen den Mitarbeitern von PWC und uns Studenten. Hier ließen wir gemütlich das sehr interessante und vielfältige Event mit Burger, Pommes und Getränken ausklingen. Insgesamt war es ein sehr lohnenswerter Tag, was sich auch durch das durchweg positive Feedback aller Teilnehmer bestätigte."

]]>
eichner.dennis@gmx.net Tue, 20 Dec 2022 10:12:13 +0100
IIS-Talents: Workshop zum Thema Cyber-Security bei PwC https://www.iis.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-talents-workshop-zum-thema-cyber-security-bei-pwc-23148/?no_cache=1 Saska Ilevska, PWC, beschreibt was die IIS-Talents-TeilnehmerInnen erwartet: "Die Studierenden erwartet die Darstellung von drei verschiedenen Themen (Cyberresilienz, Process Mining und Krypto) aus unserem Dienstleistungsportfolio anhand von praktischen Beispielen. Im Anschluss können... Saska Ilevska, PWC, beschreibt was die IIS-Talents-TeilnehmerInnen erwartet:

"Die Studierenden erwartet die Darstellung von drei verschiedenen Themen (Cyberresilienz, Process Mining und Krypto) aus unserem Dienstleistungsportfolio anhand von praktischen Beispielen.
Im Anschluss können die Studierenden im Rahmen unseres Cyber Escape Game erlernen wie Cyber-Kriminelle Insiderwissen sowie kriminelle Energie mit modernen Angriffstechniken kombinieren und dabei bestehende Schwachstellen ausnutzen. Dabei kann in Kleingruppen selbst ein Cyber-Angriff auf eine fiktive Bank simuliert werden."

]]>
eichner.dennis@gmx.net Tue, 20 Dec 2022 10:10:45 +0100
IIS-Talents: Erfahrungsberichte zum Event bei thyssenkrupp Steel Europe https://www.iis.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-talents-erfahrungsberichte-zum-event-bei-thyssenkrupp-steel-europe-23147/?no_cache=1 Leon Berthold, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke: "Im Rahmen des IIS-Talents Programms haben wir die Möglichkeit bekommen, das Duisburger Stahlwerk von Thyssenkrupp Steel am 23.11.2022 zu besichtigen und die Mitarbeiter des Digital Labs sowie Stefan... Leon Berthold, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke:

"Im Rahmen des IIS-Talents Programms haben wir die Möglichkeit bekommen, das Duisburger Stahlwerk von Thyssenkrupp Steel am 23.11.2022 zu besichtigen und die Mitarbeiter des Digital Labs sowie Stefan Cassel aus der Personalabteilung persönlich kennenzulernen.

Um die Prozesse besser zu verstehen und einen Eindruck von den Ausmaßen zu bekommen, begann der Tag um 11 Uhr mit einer Führung durch das Thyssenkrupp Stahlwerk in Duisburg. Natürlich mit Sicherheitsequipment.

Die Ausmaße einer solchen Anlage, auch Hütte genannt, werden einem erst wirklich bewusst, wenn 250 Tonnen flüssiges Eisen in einem 100 Tonnen Eimer durch die Luft schweben, getragen von einem Kran als wäre es nichts.

Wir sahen wie Eisen entschwefelt und der Kohlenstoffanteil praktisch verbrannt wird, um Stahl zu bekommen. Äußerst beeindruckend sind auch die gigantischen Ausmaße des Hafens und des Schienen- / Straßennetzes, oder das Warm- und Kaltband in denen aus 20 cm dicken und teils mehr als 5 Meter langen Stahlriegeln (Brammen) eine mehr als 1 km lange millimeterdünne Platte walzt und diese in der Haspelanlage zu der bekannten CoilForm (Spule) aufrollt.

Nach diesen überwältigenden Eindrücken in die Abläufe in einem Stahlwerk war der prozessorientierte Wirtschaftsinformatiker in mir fasziniert. Um das gesehene erstmal zu verarbeiten haben wir um 14.15 ein kurzes Lunch gehabt, wo wir uns in entspannter Atmosphäre mit anderen Studierenden und den Mitarbeitern des Digital Labs und der Personalabteilung unterhalten konnten.

Nach einem leckeren Essen ging der Tag um 14.45 mit einer Vorstellung der Projekte des Digital Labs weiter. Das wir vor einigen Stunden einen Bus brauchten, um in der „Hütte“ von A nach B zu kommen, machte uns dabei die Ausmaße der Projekte umso klarer.

Man konnte die Probleme, an denen sie arbeiten direkt verstehen. Es fängt an mit der Routenfindung der LKWs. Die Ausmaße der Anlage sind so groß, dass man ein eigenes Navigationssystem entwickeln musste.

Aber durch die Ausmaße werden selbst eigentlich triviale Probleme wie das einlesen der zehntausenden Strom und Gaszähler zu komplexen & ungeheuer aufwendigen Aufgaben. Auch hier hilft das Team des Digital Labs, das innerhalb von einem 4 Wochensprint einen App-Prototyp zur automatisierten Zählererfassen entwickelt hat, die aktuell in der Go-Live Phase ist.

Man hat gemerkt das hier tag-täglich an Prozessoptimierungen und einer Reduzierung des Ökologischen Fußabdrucks gearbeitet wird. Nicht nur mit IT sondern auch mit Innovativen Lösungen wie dem grünen Wasserstoff Hochofen, der 2025 in Betrieb gehen soll. Bei regelmäßigen F&E Investitionen von fast hundert Millionen Euro ist es kein Wunder das Thyssenkrupp in der Entwicklung von grünem Wasserstoff Weltmarktführer ist.

Die kontinuierliche Prozessoptimierung, von der so manch ein Wirtschaftsinformatiker schwärmt, ist hier Tagesgeschäft.

Ein Spruch, der sich bei mir eingeprägt hat, ist: „Man sieht keinen Mitarbeiter außer es gibt ein Problem“, was meiner Meinung nach auch die Zukunft der Arbeit ist. Niemand sollte sein Leib und Leben riskieren, um flüssiges Eisen abzustechen (Auslassen des flüssigen Eisens aus dem Hochofen) und nur so kann man in der Globalisierten und Digitalisierten Welt weiter wettbewerbsfähig bleiben.

Was mich persönlich als innerer Informatiker am meisten überzeug hat war aber nicht die Prozessoptimierung durch Apps, sondern die innovative Nutzung von KI. So wird an Themen präventiver Wartung gearbeitet, aber auch visuelle Qualitätskontrolle durch KI, welche aktuell in der Testphase ist. Uns wurden gezeigt, was für Probleme bei der Digitalisierung eines stark gewachsenen und sicherheitskritischen Unternehmens auftreten. Probleme wie das zentrale erfassen der Sensordaten, ohne dass man mehr als 100.000 Sensoren austauscht, oder die Schwierigkeiten immense Datenmengen zu speichern und zu verarbeiten. Daher wird hier z.B. viel im Edge gearbeitet, um die in Millisekunden generierten Bilder zur Qualitätssicherung direkt vor Ort zu bearbeiten.

Zusammenfassend kann man sagen: Ich war überwältigt! Mein Bild von einem klassischen Industrieunternehmen, was einfach nur Eisen von einem Eimer in den anderen schüttet, wurde komplett verändert. Die innovative Anwendung von Digitalisierung und KI zur Qualitäts- und Prozessoptimierung haben mich überzeugt das die deutsche Industrie auch im modernen Zeitalter ein Vorreiter ist. Vielen Dank für diese Erfahrung!"

 

Endrju Selimaj, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke:

"Das IIS-Talents-Programm im Wintersemester 2022/2023 an der Uni Essen startete am 17.11.22 im Rahmen einer Kick-Off-Veranstaltung, bei der wir teilnehmende Unternehmen und Studierende kennen lernen konnten. Bereits am 23.11.22 haben wir im Rahmen des Schwerpunkts „IT-Projekte im Industrie-und Energiesektor“ die thyssenkrupp Steel Europe AG (tks) als Deutschlands größten Flachstahlhersteller im Duisburger Norden besucht und sowohl domänenspezifische als auch IT-managementbezogene Erkenntnisse mitgenommen und uns mit Mitarbeitern von IT-Fachbereichen und der HR-Abteilung ausgetauscht und vernetzt.

Wir wurden am sonnigen Vormittag von Mitarbeitenden des Besucherzentrums und dem tks-HR-Mitarbeiter Herrn Stefan Cassel(Employer Branding Coordinator), welcher den Unternehmensbesuch koordinierte, empfangen. Der Besuchsplan sah erst eine ca. 2 ½-stündige Werkstour durch das rund 10 km² riesige, beeindruckende Industrie-und Hafengelände durch das Besucherzentrum, dann ein gemeinsamer Lunch im Bildungszentrum mit Herrn Cassel und drei Referenten des IT-Bereichs Digital Solutions (DSO) und schließlich eine ca. 2-stündige Vorstellung der Projekte und Aufgaben des DSO-Bereichs vor, welche in einen lockeren und anregenden Austausch der Teilnehmenden mit den tks-Mitarbeitern mündete. Dabei wurde auch auf bestehende Einstiegsmöglichkeiten im Betrieb über Trainee-, Praktika-und Werkstudentenstellen hingewiesen –Kontaktdaten (z.B. LinkedIn-Profile) der Referenten der IT-Bereiche und von Herrn Cassel wurden uns auch mitgeteilt.

Die Werkstour bot einen groben Überblick über die logistischen Zusammenhänge von Hafengelände, Bahn-und Gleisanlagen, Kraftwerk, Hochöfen, Kokerei, Filteranlagen und Rollbandanlagen. Ein wesentlicher Fokus der Führung lag auf der Wasserstofftransformation, welche auf einen Umbau des aktuell CO2-emmissionsintensiven (aktuell ca. 2% in Deutschland) Stahlwerks zur treibhausgasemmissionsfreien, wasserstoffbasierten Produktionsstätte abzielt. Hierfür werden im Laufe des Jahrzehnts, auch mithilfe von hohen Subventionen der Bundesrepublik Deutschland, u.A. moderne Direktreduktionsanlagen und neue Kraftwerke die bestehenden Anlagen ablösen. Durchaus ein Highlight der Führung: wir durften gefühlt inmitten der Hitze, selbstverständlich unter Beachtung von Sicherheitshinweisen und bei entsprechender Kleidung und Schutzausrüstung, aus sicherer Entfernung den Produktionsbetrieb mit geschmolzenem Stahl live miterleben. Das Manövrieren und Behandeln vieler Tonnen flüssigen Rohstoffs über Krananlagen faszinierte die IIS-Talents-Besuchergruppe.

Nach der Werkstour folgte der Lunch, in dem wir uns stärkten und locker miteinander und den tks-Mitarbeitern austauschten. Daraufhin kamen wir zum letzten Programmpunkt, der für uns, vorwiegend als Studierende der Wirtschaftsinformatik, von besonderem Interesse ist: die Vorstellung der DSO-Projekte und der sich daraus ableitenden IT-Organisation, durch die drei IT-Mitarbeiter Herrn Hoefinghoff, Herrn Gorjupund Herrn Eckhoff–jeweils mit Fokus auf die Bereiche IT-Management, Produktion & Industrie 4.0 (im weiteren Sinne: Operation Technology / OT) und Digital Innovation. Dabei stellten sich die Mitarbeiter auch persönlich und ihre Werdegänge vor.

Der erste Vortrag von Herrn Hoefinghoff rahmte tks, im Konzernkonstrukt der ThyssenKrupp AG mit Hauptsitz in Essen, und dessen Kennzahlen vom Geschäftsjahr 2021/2022 (26.304 Mitarbeiter, 13,1 Mrd. € Umsatz, ca. 10,0 Mio. t Rohstahlerzeugung, #1 Stahlproduzent in Deutschland) ein. Die tks bedient verschiedene Bedarfsgruppen (u.A. Automotive, Industry, Heavy Plate, etc.), woraus sich die Unternehmensorganisation und das Digitalisierungsverständnis ableitet. Digitalisierung wird als Prozesseffizienzsteigerungstreiber und Wertgenerierer verstanden. Auf der digitalen Roadmap 2030 liegen Themen wie vernetzte Wertschöpfungsketten, Smart Societies und autonome Mobilität. Aufgrund der Schnelllebigkeit der digitalisierten Welt wurden in den vier digitalen Domänen „Performance“, „Markt & Kunde“, „Produktion“ und „Mitarbeiter“ agile Arbeitsweisen etabliert, um regelmäßige Kurskorrekturen im 3-Monats-Rhythmus und zielorientiertes Arbeiten innerhalb von Arbeitssprints zu ermöglichen.

Der zweite Vortrag von Herrn Gorjup zeigte das Industrie-4.0-Tätigkeitsfeld in tks auf. Auch hier lautet die Maxime: Technologie wird nicht als Selbstzweck, sondern mit Businessnutzen verstanden. Über einen strukturierten Abstraktionsansatz werden hochauflösende Rohdaten mittels Sensoren in metergenaue Anlagedaten, zu Mittelwerten für Standorte und Werke und zu unternehmensweiten KPIs auf ERP-Level verwertet. Von Internet of Things (IoT)-und Machine Learning-Technologien wird Gebrauch gemacht, um z.B. Hafenbelegungspläne, ETA-Berechnungen und Geofencing zu ermöglichen.

Der dritte Vortrag wurde von Herrn Eckhoff mit Fokus auf seinen Arbeitsbereich Digital Labs, ferner Digital Innovation, gehalten. Hierbei werden Bedarfe von Fachbereichen identifiziert, gesammelt und verarbeitet und projektorientiert binnen kurzer Zeit (ca. 1-4 Wochen) MVPs (Minimum Viable Products) unter Einbindung von Fachbereichsmitarbeitern entwickelt –also Prototypen mit minimalen Anforderungen und Eigenschaften, in kürzestmöglichen Zeitspannen. So kann im Anschluss zusammen mit den Fachbereichen über Projektfortführungen entschieden werden. Beispielprojekte, wie eine interne Zählerstandsmessungsapp, KI in der Werkstoffprüfung, ein Kartendienst für Partnerunternehmen und Dienstleister, etc. Best practices: konstruktive Kollaboration, nachhaltiges Netzwerken, Kommunikationsstärke, Standards, Unterstützung durchs Management, und gute Laune führt zu Produktivität. Passend wurde der Vortrag mit einem Verweis auf das soziale Modelabel august&alfred von tks abgerundet und wir tauschten uns noch etwas zu den Herausforderungen und Aufgaben der IT-Bereiche aus.

Schon beim ersten Unternehmensbesuch in diesem Semester wurde deutlich: das IIS-Talents-Programm scheint eine großartige Plattform zu sein, um zu networken, Zugänge zu konkreten Karrieremöglichkeiten und wertvolle Eindrücke und Sichtweisen der Praxis zu erhalten und den eigenen Horizont zu erweitern. In diesem Sinne wir freuen uns auf die nächsten Unternehmensbesuche im Rahmen von IIS-Talents im WiSe 2022/2023!"

]]>
eichner.dennis@gmx.net Tue, 20 Dec 2022 10:09:55 +0100
IIS-Talents: Kick-Off-Event des Programms im WS 2022/23 https://www.iis.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-talents-kick-off-event-des-programms-im-ws-202223-23146/?no_cache=1 Maurice Mattick, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke: "Das diesjährige IIS-Talents Programm startete wie gewohnt mit dem Kick-Off-Event an der Uni, wo wir (die Studierenden) die Kooperationspartner/Unternehmen erstmalig kennenlernen durften. Nachdem wir in den... Maurice Mattick, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke:

"Das diesjährige IIS-Talents Programm startete wie gewohnt mit dem Kick-Off-Event an der Uni, wo wir (die Studierenden) die Kooperationspartner/Unternehmen erstmalig kennenlernen durften.

Nachdem wir in den Veranstaltungsraum gelassen wurden, sollte sich jeder ein Namenschild nehmen, welches direkt zwei Funktionen erfüllte. Zum einen war es so direkt möglich das Gegenüber mit Namen anzusprechen – andere Namen zu merken gehört leider auch nicht zu meinen Stärken – zum anderen waren auf den Schildern kleine farbige Rechtecke versehen. Die Farben erfüllten den Zweck, dass wir entsprechend der jeweiligen Farbe uns mit einem Unternehmen an einen Tisch setzen sollten, um dort einen ersten Einblick in das Unternehmen zu erhalten.

Doch bevor es dazu kam, versammelten wir uns vor der Rednertribüne. Prof. Dr. Schütte, welcher sonst üblich die Ansprache hält, konnte an diesem Abend leider nicht anwesend sein, wurde jedoch gut durch Sarah Seufert und Dennis Eichner vertreten. Sie stellten die Programmübersicht des Abends, aber auch den Terminplan der kommenden paar Monate und ein paar allgemeine Informationen vor. Ganze drei neue Unternehmen (PWC, ConVista, EVACO) sind dieses Mal mit dabei und natürlich auch wieder viele langjährige Kooperationspartner. Insgesamt 21 Teilnehmer machen mit, wovon 11 aus dem Master- und 9 aus dem Bachelor-Studium sind. Zudem war ein BWL-Student anwesend, welcher sich durch sein fachliches Wissen aber gut in die Gruppe aus sonst nur Wirtschaftsinformatikern integrieren konnte.

Nach der Vorstellung ging es zeitlich direkt in die individuelle Unternehmensvorstellung. Meine „Farbe“ war Orange, also setzte ich mich mit drei anderen Studenten an den Tisch von EVACO und die nächsten 30 Minuten konnten die beiden Unternehmensvertreter ihre Tätigkeiten im Unternehmen, laufende Projekte aber auch das Unternehmen an sich vorstellen. Unsere Aufgabe war es nun während des Gesprächs einen kleinen Vortrag vorzubereiten, um anschließend vor der gesamten Gruppe das Unternehmen aus unserer Sicht zu präsentieren. Als Leitfaden bekamen wir vier Fragestellungen und die erstellten Folien des Unternehmens.

Die Vorstellungen waren mal mehr mal weniger kurz, aber alle inhaltlich, als auch vom Stil gut vorgetragen. Ich persönlich empfand es als eine sehr gute Übung, um zum einen meine „Vortrag-Skills“ zu verbessern und zum anderen in kurzer Zeit mit einer fremden Gruppe einen informativen Vortrag zu gestallten. Zwei Fähigkeiten, welche ich bestimmt noch öfters in meinem späteren Arbeitsalltag brauchen werde.

Anschließend wurde das Buffet eröffnet, welches viel Abwechslung bot und viele kleine leckere Häppchen bereithielt.  Parallel dazu hatten wir die Möglichkeit mit den Vertretern der Unternehmen in persönlichen Gesprächen nochmal gezielter Fragen zu stellen und generell zu „networken“. Das Networking war Open End, sodass ich – auch weil es mir so viel Spaß machte neue Kontakte zu knüpfen – bis zum Abbau geblieben bin. Zudem wurde ich gefragt für den Instagram Account von IIS-Talent in einem kleinen Video mitzumachen, was ich selbstverständlich nicht ablehnte.

Alles in allem denke ich, dass dieser Abend ein voller Erfolg für alle Beteiligten war und ich freue mich auf die kommenden Monate und Besuche bei den Unternehmen."

 

Christian Eiling, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke:

"Am Donnerstag, den 17.11.2022 trafen wir IIS-Talents uns zu einem ersten Kennenlernen an der Uni. Mit dabei waren neben uns Studenten auch Frau Seufert und Herr Makosi als Vertreter des IIS Lehrstuhls, sowie Vertreter der Kooperationsunternehmen EY, Grant Thornton, PwC und Convista aus dem Bereich Finanzen und Dienstleistungen, sowie der Unternehmen ThyssenKrupp und Evaco aus dem Bereich Industrie und Energie.

Begrüßt wurden wir am Eingang mit unserem Namensschild und einem Willkommensgetränk. Die anschließende Zeit bis zur offiziellen Begrüßung nutzten wir Studenten, um uns gegenseitig kennenzulernen. Da wir unterschiedlichen Studiengängen und Semestern angehören hat der Austausch mit anderen Studierenden meines Studiengangs mir sehr viel Freude bereitet und mir auch interessante Einblicke in den weiteren Verlauf meines Studiums gewährt.

Als alle Teilnehmer eingetroffen waren begann die offizielle Eröffnung. Frau Seufert und Herr Makosi stellten sich vor und brachten uns den Ablauf des Abends näher. Dabei wurde uns erklärt, warum der Lehrstuhl das Programm ins Leben gerufen hat und welche Chancen es uns, wie auch den Kooperationsunternehmen, bietet.

Im Anschluss fanden sich je vier Studenten bei den Vertretern eines Kooperationsunternehmen ein. Die Vertreter hatten Präsentationen vorbereitet, die sie mit uns durchgegangen sind. Dabei gab es vier Leitfragen, die wir während der Bearbeitungszeit klären sollten:

• Was ist der Wertschöpfungsprozess des Unternehmens?

• Welche Rolle spielt die IT?

• Was sind aktuelle IT-Projekte im Unternehmen?

• Wie können Wirtschaftsinformatiker dem Unternehmen weiterhelfen?

Im Anschluss an die Gruppenarbeit wurden die Präsentationen vorgestellt. Die Idee, dass die Studenten die Unternehmen vorstellen (und nicht wie sonst üblich anders herum), finde ich ausgesprochen gut, da diese Phase somit deutlich interaktiver gestaltet ist und man das einem selbst zugeteilte Unternehmen gut kennenlernen konnte.

Nach den Präsentationen startete das Networking: die Teilnehmer konnten zu den Vertretern der einzelnen Unternehmen gehen, um alle Fragen zu stellen, die ihnen auf der Zunge brannten. Dazu wurden auch leckere Snacks und erfrischende Getränke gereicht.

Der Abend gab allen teilnehmenden Studenten die Möglichkeit die Kooperationsunternehmen schon mal grob kennenzulernen und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Alles in allem kann ich sagen, dass ich mit großer Vorfreude auf die Unternehmensevents blicke. Meine Erwartungen zu diesem ersten Event wurden weit übertroffen. Ich bin dem IIS-Lehrstuhl und dem IIS-Talents Programm sehr dankbar für die Möglichkeit, an diesem außerordentlich wertvollen Programm teilnehmen zu dürfen."

 

Alle Fotos des Kick-Off-Events können unter dem folgendem Link eingesehen werden: https://www.flickr.com/gp/195600693@N02/197D23C01n 

]]>
eichner.dennis@gmx.net Tue, 20 Dec 2022 10:06:56 +0100
Unterlagen von Vorlesungen, Übungen & Seminaren über MS Teams erreichbar https://www.iis.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/unterlagen-von-vorlesungen-uebungen-seminaren-ueber-ms-teams-erreichbar-23140/?no_cache=1 Liebe Studierende, aufgrund der aktuellen Situation durch den Cyberangriff der UDE haben wir alle Seminarteilnehmer des IIS-Lehrstuhls bei Microsoft Teams zu einem Team hinzugefügt. Bei Fragen oder Unklarheiten bezüglich des Seminars können Sie sich bei Frau Nissen unter... Liebe Studierende,

aufgrund der aktuellen Situation durch den Cyberangriff der UDE haben wir alle Seminarteilnehmer des IIS-Lehrstuhls bei Microsoft Teams zu einem Team hinzugefügt. Bei Fragen oder Unklarheiten bezüglich des Seminars können Sie sich bei Frau Nissen unter anika.nissen (at) iis-lehrstuhl.de melden.

Ebenso sind die Vorlesungs- sowie Übungsunterlagen von MLES (anika.nissen (at) iis-lehrstuhl.de) und RES (tobias.wulfert (at) iis-lehrstuhl.de) nun auch über MS Teams abrufbar. Bei Fragen können Sie sich jeweils an die angegebenen Ansprechpartner wenden.

Beste Grüße

Ihr IIS-Team

]]>
sarah.seufert@iis-lehrstuhl.de Fri, 16 Dec 2022 15:27:49 +0100
Aktuelle Informationen zur Situation https://www.iis.wiwi.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/aktuelle-informationen-zur-situation-23128/?no_cache=1 Die Universität Duisburg-Essen (UDE) ist Ziel eines Cyberangriffs geworden. Die gesamte IT-Infrastruktur musste daraufhin heruntergefahren und vom Netz getrennt werden. Zentrale Dienste wie PC-Anwendungen, E-Mail und Festnetztelefonie stehen nicht zur Verfügung. Die IT-SpezialistInnen der... Die Universität Duisburg-Essen (UDE) ist Ziel eines Cyberangriffs geworden. Die gesamte IT-Infrastruktur musste daraufhin heruntergefahren und vom Netz getrennt werden. Zentrale Dienste wie PC-Anwendungen, E-Mail und Festnetztelefonie stehen nicht zur Verfügung. Die IT-SpezialistInnen der Universität arbeiten unter Hochdruck daran, den Schaden zu erheben und die Systeme wiederherzustellen. Wie lange dies dauern wird, ist unklar. Aktuelle Informationen erhalten Sie von der Universität über folgende Webseite: https://www.uni-due.org/

 

Informationen von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

 

Sie finden aktuelle Informationen über die Auswirkungen auf die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften unter folgendem Link: https://wiwi-uni-due.de/

 

 

 

Lehrveranstaltungen des IIS Lehrstuhls

 

Die Lehrveranstaltungen, die in diesem Semester durch unseren Lehrstuhl angeboten werden, finden weiterhin wie gewohnt statt.

Dies umfasst die Vorlesungen und Übungen in den folgenden Modulen

  • Retail Enterprise Systems (RES) (Ansprechpartner Tobias Wulfert)
  • Management of Large Enterprise Systems (MLES) (Ansprechpartner Anika Nissen & Clemens Brackmann)

Auch die festgelegten Termine zu den Seminararbeiten, Projekte und Abschlussarbeiten finden statt.

 

 

Abgabefristen für Abschlussarbeiten

 

Hier finden Sie die Informationen für die Regelung bzgl. der Abschlussarbeiten: https://www.uni-due.org/udeoffline/fristverlaengerungen-fuer-schriftlich-einzureichende-pruefungsarbeiten/

 

 

IIS Talents

 

Bei Fragen zu IIS-Talents können Sie uns unter iis-talents (at) iis-lehrstuhl.de erreichen.

 

 

We Learn in Bits

 

Die Dienste von „We Learn in Bits“ stehen uneingeschränkt weiterhin zur Verfügung. Sie können uns weiterhin unter info (at) welearninbits.com oder unter der Whatsapp Hotline +49 177 5069200 erreichen.

 

 

Studienberatung

 

Die Studienberatung ist weiterhin für Sie erreichbar. Kontaktieren Se uns über die WhatsApp-Studienberatung (Mo-Fr von 09-16 Uhr) unter der 0160 8870331 oder unter studienberatung-wiinf (at) iis-lehrstuhl.de . Wir helfen Ihnen gerne bei allen Fragen rund um das Studium weiter!

 

 

 

Kontakt

 

Sollten Sie Fragen zu den aktuellen Lehrveranstaltungen haben, wenden Sie sich bitte an die Wissenschaftlichen MitarbeiterInnen, die die jeweiligen Kurse betreuen. Bei Fragen zu Ihrer Seminar- bzw. Abschlussarbeit an Ihren jeweiligen Betreuer. Sie erreichen uns über Teams (vorname.nachname@uni-due.de) oder unter den folgenden temporären E-Mail Adressen:

]]>
sarah.seufert@iis-lehrstuhl.de Mon, 12 Dec 2022 12:58:55 +0100